Startseite
Platzhalter
Platzhalter
Stammtisch
Mitglieder
Termine
Berichte
Motorräder
Tourentipps
Ausflugstipps
Unterkunfttipps
Rankingliste
Fotowettbewerb
Gästebuch
Sponsoren
Kontakt
Links
Platzhalter
Kalenderarchiv
Platzhalter
Eventanmeldung
Platzhalter
Impressum

FJR-Tourer Deutschland
Wir kooperieren mit der, nicht nur virtuellen, Gemeinschaft FJR-Tourer Deutschland. Informationen rund um die Yamaha FJR1300 findet ihr auch auf den Seiten der FJR-Tourer Gemeinschaft

Openstreetmap Karten für Garmin

openstreetmap

Wir nutzen für Motorradtouren, seit einigen Jahren, die Daten vom OpenStreetMap Project. Diese OSM Karten können in MapSource und BaseCamp zur Motorrad-Tourenplanung genutzt werden. Die Karten können, auf der Webseite von Axel Schedler herunter geladen werden. Die OSM Karten gibt es seit April 2013 auch mit Höhenlinen für ganz Europa. freie Motorradtourenkarten OpenStreetMap für Garmin, MapSource und BaseCamp

Der FJR-Biker Stammtisch
Sachsen

in Kooperation mit den
FJR Tourer Deutschland

FJR Biker Sachsen Stammtisch Logo FJR Tourer Deutschland Logo

präsentieren

Sachsengugge
2018
FJR1300 Biker Stammtisch Eventlocation: Sachsengugge 2018
Webseite: Hotel Forstmeister

von Donnerstag 30.08.2018 bis Sonntag 02.09.2018

Hotel Forstmeister

08304 Schönheide
Auerbacherstr. 15
GPS Koordinaten
N50 30.216 E12 29.917

Lage der Unterkunft Hotel Forstmeister auf der Karte

Motorradfahren durch Sachsen mit guggen.

Das Konzept: Wir möchten euch nicht nur die schöne Landschaft Sachsens zeigen, sondern auch ein paar Sehenswürdigkeiten unserer Region.
Trotzdem soll das Motorradfahren nicht zu kurz kommen.
Beschreibung:

10 Jahre Sachsengugge.

Dieses Mal laden wir euch ins Westerzgebirge und Vogtland ein. Mit seinem hohen Waldanteil, den bunten Wiesen, zahlreichen Mooren oder idyllischen Waldseen gehört diese Region zu den reizvollsten Mittelgebirgs-Landschaften Deutschlands. Das Erzgebirge ist in (Süd-)West-(Nord-)Ost-Richtung etwa 150 km lang und durchschnittlich 40 km breit. Das Erzgebirge zählt innerhalb der Mittelgebirgsschwelle einerseits zum Böhmische Masse genannten Gebirgsstock, der außerdem aus Oberpfälzer Wald, Böhmerwald, Bayerischem Wald, Lausitzer Gebirge, Isergebirge, Riesengebirge und den innerböhmischen Gebirgen besteht.


nachfolgend findet ihr ein paar Informationen der Gegend. Zur 10ten Sachsengugge sind wir wieder im Vogtland. Das Team des Hotel Forstmeister hat uns nun schon mehrmals beherbergt und wir sind gern wieder hier.

Deutsche Raumfahrtausstellung Morgenröthe-Rautenkranz Morgenröthe-Rautenkranz
Deutsche Raumfahrtausstellung Morgenröthe-Rautenkranz
Hauptanliegen dieser deutschlandweit einmaligen Exposition ist es, den Nutzen der Weltraumforschung für die Menschheit einer breiten Öffentlichkeit nahezubringen. Ausgehend von einem geschichtlichen Abriss über die Erkenntnisse und die Entwicklung der Astronomie und dem Wunsch des Menschen, unseren Heimatplaneten zu verlassen, werden die ersten Flug- und Raketenexperimente vorgestellt. Der Bogen spannt sich dann weiter über die ersten künstlichen Erdtrabanten, die ersten sowjetischen und amerikanischen Männer im All, das Mondlandeprogramm, erdnahe und intergalaktische Satelliten und Sonden, den Raumstationen von damals bis hin zur neuen Internationalen Raumstation.
Die Göltzschtalbrücke Die Göltzschtalbrücke
Die Göltzschtalbrücke wurde in den Jahren 1846 bis 1851 im Zuge des Baus der Sächsisch-Bayrischen Eisenbahn bei Mylau zusammen mit einem ähnlichen Bauwerk, der Elstertalbrücke zwischen Jößnitz und Jocketa, erbaut. Bei dem Bau dieser Trasse, welche von Leipzig über Plauen und Hof bis nach Nürnberg führt, musste als eine der größten Herausforderungen das Tal der Göltzsch überwunden werden. Da die Sächsisch-Bayerische Eisenbahn-Compagnie über wenig Geld verfügte, wurde versucht, am 27. Januar 1845 mittels eines Wettbewerbes in allen großen deutschen Zeitschriften mit 1000 Talern Preisgeld eine günstige Möglichkeit für den Brückenbau zu finden. Es gingen 81 Vorschläge ein, jedoch konnte keiner davon mittels statischer Berechnungen nachweisen, den Belastungen des geplanten Eisenbahnverkehrs gewachsen zu sein.
Vogtland Arena Vogtland Arena
Klingenthal bewarb sich als Austragungsort für die Olympischen Winterspiele im Jahre 1936. Als Teil dieser Bewerbung sollte eine Skisprungschanze am Nordhang des Schwarzberges errichtet werden, in etwa dort, wo heute die Vogtlandarena steht. Die ersten Entwürfe für das Projekt lieferte der Fabrikant Howard Willie Meisel am 13. März 1932. Er plante die Errichtung einer Großschanze, die eine Anlauflänge von 110 m und einen K-Punkt von 150 m besitzen sollte. Die Große Aschbergschanze am Aschberg (auch „Asch“ genannt) wurde am 1. Februar 1959 mit einem Sprung von Harry Glaß offiziell eingeweiht. Den ersten Wettkampf im Jahr 1959 gewann Helmut Recknagel vor ca. 70.000 Zuschauern. Der erste Weltcup-Wettbewerb auf der Aschbergschanze 1986 sollte auch der letzte sein. Es siegte der Finne Matti Nykänen, Klaus Ostwald wurde Vierter.
Sauensäger Mulda
liegt etwa 10 Kilometer südlich von Freiberg an der nördlichen Abdachung des Erzgebirges im Tal der Freiberger Mulde, die den Ort von Südwesten nach Nordwesten durchfließt.Mulda wurde wahrscheinlich zwischen 1160 und 1260 von fränkischen Siedlern als Waldhufendorf gegründet. 1331 wurde ein Petrus de Mulda erwähnt, der Ort selbst wurde 1333 in einem Papier der Stadt Freiberg als Mulda erwähnt. 1419 wurde dem Burggraf von Meißen in einem Lehnsbrief die Obergerichtsbarkeit zuerkannt. Die Bewohner Muldas betrieben in der Vergangenheit hauptsächlich Ackerbau und Viehzucht, wobei vornehmlich Flachs angebaut wurde. Hier wollen wir ein ganz besonderes Highlight besuchen.

Bisherige Telnehmer (Reihenfolge entspricht der Anmeldung!)
Nr.Teilnehmer 1Teilnehmer 2angemeldet
1Ralf S.Jola S.2018-02-01 20:01:59
2Peer A. .2018-02-01 20:02:10
3Elimar M.Sybille S.2018-02-01 20:02:26
4Klaus B.Karin B.2018-02-01 20:02:26
5Michael N.Kerstin N.2018-02-01 20:02:43
6Thomas H.Angelika H.2018-02-01 20:02:46
7Martin W. .2018-02-01 20:03:24
8Rainer F.Silvia W.2018-02-01 20:03:40
9Joachim B.Heike B.2018-02-01 20:03:49
10Wolfgang S.Edith S.2018-02-01 20:03:54
11Eckhard S.Doris S.2018-02-01 20:03:57
12Ute K.Klaus D.2018-02-01 20:04:07
13Karsten S.Uwe B.2018-02-01 20:04:45
14Bernd K.Claudia K.2018-02-01 20:04:46
15Gerhard L.Angelika L.2018-02-01 20:04:47
16Gunter B. .2018-02-01 20:05:24
17Robby J. .2018-02-01 20:05:34
18Hermann H.Ingrid H.2018-02-01 20:05:47
19Peter B.Margit K.2018-02-01 20:06:04
20Uwe K.Roswitha K.2018-02-01 20:06:10
21Lutz B. .2018-02-01 20:06:10
22Bernhard A. .2018-02-01 20:06:37
23Hans-peter H.Sonngard H.2018-02-01 20:07:08
24Axel D.Dagmar D.2018-02-01 20:07:16
25Axel S.Anne S.2018-02-01 20:07:39
26Frank P.Rolf K.2018-02-01 20:07:49
27Jens U.Brigitta H.2018-02-01 20:07:51
28Olaf G. .2018-02-01 20:08:14
29Hansjürgen S. .2018-02-01 20:09:49
30Franz S.Karin S.2018-02-01 20:10:27
31Uli T. .2018-02-01 20:13:48
32Frank M.Marlis M.2018-02-01 20:16:59
33Walter K.Claudia K.2018-02-01 20:18:32
34Uwe G. .2018-02-01 20:19:42
35Alexander B.Uwe S.2018-02-01 20:42:45
36Karlheinz F. .2018-02-01 20:53:08
37Walter J. .2018-02-01 21:17:10
38Andreas H. .2018-02-01 21:22:45
39Siegesmund A.Petra A.2018-02-01 22:09:23
40Eberhard F.Sylvia H.2018-02-01 23:36:34
41Peter M.Katrin M.2018-02-02 06:41:52
42Werner K. .2018-02-02 10:20:00
Nachrückliste

Organisatorisches: Die Anmeldung kann vom 01.02.2018 20:00:00 bis 30.06.2018 00:00:00 hier (Anmeldung) vorgenommen werden. Sind alle Zimmer belegt, wird in die Nachrückliste geschrieben. Uns stehen aktuell 0 Einzelzimmer und 0 Doppelzimmer zur Verfügung, versucht euch bitte immer zu Zweit anzumelden und ein Doppelzimmer zubelegen, damit wir möglichst vielen die Teilnahme ermöglichen können.
Bildet Schlafgemeinschaften! :-)
Wichtiger Hinweis: Solltet ihr euch in einem anderen Hotel (oder einer anderen Alternative) selbst anmelden, fragt uns bitte vorher ob wir noch freie Kapazitäten haben. Wir müssen die Anzahl der Tourenteilnehmer wissen, damit wir die Touren und Lokalitäten planen können.
  • 07x Doppelzimmer zum Preis von 104,00 € pro Zimmer und Nacht
  • 02x Doppelzimmer plus zum Preis von 116,00 € pro Zimmer und Nacht
  • 01x Komfortzimmer zum Preis von 136,00 € pro Zimmer und Nacht
  • 15x Zweibettzimmer (getrennt stehende Betten) zum Preis von 98,00 € pro Zimmer und Nacht
  • 10x Einzelzimmer zum Preis von 68,00 € pro Zimmer und Nacht
Im Zimmerpreis ist das Frühstück, die Halbpension und die gesetzliche Mehrwertsteuer enthalten. Verlängerungen sind nur mit Halbpension buchbar. Die Anmeldung ist erst mit Bestätigung vom Hotel verbindlich.

Bezahlung: Die Bezahlung erfolgt von jeder einzelnen Gast persönlich am Abreisetag vor Ort in BAR, EC Karte oder per Kreditkarte.

Wichtig! Dieses Jahr erfolgt die Zimmervergabe direkt vom Hotel. Dies ist notwendig, da es im Hotel unterschiedliche Zimmerkategorien gibt. Aber keine Angst, ihr müsst euch nur 1x hier bei uns anmelden. Ihr werden dann wegen der Zimmer vom Hotel angeschrieben. Ihr wählt auf unserer Anmeldeseite nur ob Doppelzimmer oder Einzelzimmer oder Camping, tragt ein wie lange ihr bleiben wollt. In die Bemerkung schreibt ihr bitte was für ein Zimmer (siehe Zimmerpreise) ihr haben möchtet.

Vom Hotel bekommt ihr dann eine Buchungsbestätigung, erst dann ist eure Anmeldung im Hotel verbindlich.  Bezahlt wird dieses Jahr direkt im Hotel.

 

Sponsoren für dieses Event
Informationen
ADAC Test Motorrad-Werkstätten 2010 Ernüchterndes Ergebnis beim Test von 32 Motorrad-Werkstätten: Fast drei Viertel aller Betriebe (72 Prozent) haben bei dieser Stichprobe von ADAC und der Zeitschrift Motorrad nicht alle Fehler gefunden. Die Testkunden erhielten somit nicht die volle.. [mehr..]
FJR-Biker Stammtisch Sachsen ( Mai )
FJR-Biker Stammtisch Mai. Wir treffen uns am 2018-05-31 ab 18:30 Uhr im Bürgergarten Döbeln, 04720 Döbeln Friedrichstraße 20a zum Benzinquatschen und einer gemütlichen Runde. Wir bequatschen alles rund um die Yamaha FJR1300 und Motorradtouren.
Sponsoren für dieses Event
Nur Insider kennen die Geschichte um das Objekt der Begierde zu jedem Stammtisch

Die Bezeichnung 'Pudding' für eine Süßspeise wurde laut dem Deutschen Wörterbuch der Brüder Grimm im deutschen Sprachraum im 18. Jahrhundert aus dem Englischen übernommen.
Schlagwörter
Deutschland Erzgebirge FJR1300 Garmin Geschichte Grenze Gäste Kilometer Leipzig Motorrad Motorradfahrer Motorradtouren Parkplatz Sachsen Sachsengugge Schweiz Strecke Touren Tourer Deutschland Treffen Tschechien Wetter Yamaha